Seite wählen 
 

AZUBI-SEITE DER FIRMENGRUPPE PABST

Bitte beachten:

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien/Bilder und Grafiken dieser Seiten, unterliegen dem Urheberrecht ("siehe Angaben im Impressum").

Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt der Betreiber dieser Seiten keine Verantwortung für Daten oder Inhalte, die unter auf diesen Seiten angegebenen Links bereitgestellt werden.

1. Lehrjahr

24.06.2021

Noch ein Beispiel, was unsere Azubis bereits gegen Ende des 1. Lehrjahrs herstellen können

Am 01.09.2020 hat Enzo Brüger seine Ausbildung begonnen. Bereits jetzt beeindruckt er durch technisches und handwerkliches Geschick bei der Herstellung von Projektteilen.

Wir sind der Meinung, dass kann sich sehen lassen…

"EINZER-AZUBI" Wir sind sehr stolz auf unseren Nachwuchs!

16.12.2020

Super, wenn man so etwas an die Eingangstür anbringen darf!

Auch in 2020 haben wir wieder „Einser-Azubis“ hervorgebracht!

Wir sind stolz auf unsere „Jüngsten“ und danken auch unseren Ausbildungsverantwortlichen!

handwerkliche Fähigkeiten nach wenigen Monaten

15.11.2020

Toll, welche handwerkliche Fähigkeiten unsere Auszubildenden nach gerade mal zweieinhalb Monaten angeeignet haben!

Am 01.09.2020 hat Enzo Brüger und Michael Pries ihre Ausbildung begonnen. In der Anfangsphase der Ausbildung liegt der Schwerpunkt der Fertigkeits- und Kenntnisvermittlung noch verstärkt bei der Vermittlung eines gewissen handwerklichen Geschicks und sensibler „Fingerfertigkeit“ bei der Bearbeitung von Werkstücken oder der Herstellung von Bauteilen.

Im Rahmen von Projektarbeiten haben die beiden Azubis nunmehr in gewissenhafter „Handarbeit“ jeweils einen Brieföffner, einen Metallwürfel und einen Behälter hergestellt und die Geschäftsführer haben nicht schlecht gestaunt, als ihnen diese Arbeitsergebnisse vorgestellt wurden.

Die saubere und akkurate Arbeit der beiden Auszubildenden kann sich wirklich sehen lassen und verdient allen Respekt, zumal Enzo Brüger und Michael Pries vor nicht einmal einem Vierteljahr noch Schüler waren.

Die Unternehmensleitung findet es  allemal wert, diese Arbeiten auf der Azubi-Seite der Homepage zu präsentieren.

 

Unsere Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs haben natürlich ihre konstruktiven Fertigkeiten schon so weit entwickelt, dass sie im Rahmen einer Projektarbeit einen universell einsetzbaren Anschlag planen, konstruieren und herstellen konnten.

zweites Lehrjahr
zweites Lehrjahr
zweites Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr
erstes Lehrjahr

So tolle Sachen stellen unsere Azubis in Projektarbeit her!

06.07.2020

Wieder einmal haben unsere Auszubildenden die Unternehmensleitung damit beeindruckt, was sie schon nach einem Jahr in der Ausbildung in der Lage sind, an Produkten selbständig herzustellen.

Die exakt und äußerst filigran gearbeiteten Kerzenständer, Schmuck- und Zuckerdosen sind es allemal wert, auf unserer Azubi-Seite voller Stolz präsentiert zu werden, so die Meinung der Geschäftsführung.

Mit den Auszubildenden in der „Comedy Lounge“

26.02.2020

Mit den Auszubildenden in der „Comedy Lounge“

Viel Spaß hatten die Auszubildenden des Ausbildungsverbunds Madinger/Pabst/HST beim Besuch der Comedy Lounge in der Disharmonie in Schweinfurt. Sowohl die Geschäftsführer Oliver Madinger und Manfred Pabst wie auch Ausbildungsleiter Thomas Uhlein und sein Stellvertreter Hubert Olschok freuten sich über die Begeisterung, die der Besuch der „Comedy Lounge“ bei den Auszubildenden ausgelöst hat. Besonderer Dank gilt Susanne Pabst, die mit der Organisation befasst war und insbesondere mit der Pausengestaltung „für das leibliche Wohl“ aller Beteiligten Sorge getragen hat.

Azubi-Grillen – eine tolle Aktion unserer „Youngsters“

26.06.2019

Azubi-Grillen – eine tolle Aktion unserer „Youngsters“

Alle haben sich gefreut, den es war wieder mal so weit: Unsere Azubis haben mal wieder eine tolle „Grillaktion“ gestartet! Für das allseits beliebte „Event“ hatte sich auch das Wetter von seiner besten Seite gezeigt. Die Chefin hat Salat beigesteuert und so war das wieder mal „eine runde Sache“, die allen Spaß gemacht hat!

Azubi Card – eine tolle Sache!

16.01.2020

Azubi-Card – eine tolle Sache!

Mit großer Freude haben unsere Auszubildenden die Azubi-Card der IHK Würzburg-Schweinfurt in Empfang genommen.

Mit der Azubi-Card sind für die Auszubildenden viele Möglichkeiten und zudem attraktive Vergünstigungen verbunden.

Zum einen können die Azubis die wichtigsten Daten rund um ihre Ausbildung immer greifbar und erhalten Zugriff auf vielerlei exklusive Rabatte und Vergünstigungen.

Die Vergünstigungen umfassen Rabatte auf Speisen und Getränke in diversen Lokalen wie auch Ermäßigungen für eine Vielzahl von Museen, Sport- und Fitnesseinrichtungen, Kultur- und Sportveranstaltungen wie z.B. für Kinobesuche, Kartbahnen, Klettergarten, Schwimmbäder und Fahrsicherheitstrainings  – aber auch  Vorteile bei bestimmten Einkäufen. So erhalten Azubis zum Beispiel alle Vorteile von „Prime Student“ bei Amazon  oder (was besonders hervor zu heben ist) Einkaufsrabatte bei diversen „Fair-Trade-Anbietern“

Eine gelungene Sache, die der verdienten Wertschätzung unserer jungen Mitarbeiter Rechnung trägt, wie sie für Studenten schon seit langem „Usus“ ist, findet Geschäftsführer Manfred Pabst.

INFO - Link zur IHK AzubiCard Mainfranken

Über ihre Azubi-Card freuen sich (v.l.n.r.):
Daniel Maier, Simon Jung, Vera Mangold, Kilian Blumenröther (Foto:M.Pabst)

Ausbildung im Schweinfurter Mittelstand

02.10.2019

Ausbildung im Schweinfurter Mittelstand

· Verbundausbildung der Firmen Pabst Komponentenfertigung GmbH, Madinger GmbH Industry Services und HST GmbH

· Ausbildung zum Zerspanungs- und Industriemechaniker wie auch als Fachkraft für Metalltechnik im Portfolio des Ausbildungsverbunds

Seit 01.09.2019 bieten drei mittelständische Unternehmen eine neue Verbundausbildung in Schweinfurt an. Gemeinsam wollen die Firmen Pabst GmbH, Madinger GmbH und HST GmbH ihre Azubis breitflächig ausbilden. Ziel der Firmen ist es, sich gegenseitig zu ergänzen und auszutauschen, um somit die optimalen Ausbildungsinhalte anbieten und vermitteln zu können.

„Ich habe in den ersten Wochen meiner Ausbildung schon viel gelernt und fühle mich sehr wohl“, sagt Natalia Weiß, die seit 01. September 2019 eine Ausbildung zur Industriemechanikerin bei Madinger absolviert. „Die Ausbildungswerkstatt bei Pabst, in der wir unsere Ausbildung absolvieren, bietet modernste Maschinen und Werkzeuge und unser Ansprechpartner von Madinger ist häufig hier und bei Fragen immer erreichbar.“ Insgesamt starteten in diesem Jahr sieben Nachwuchstalente ihre Ausbildung in der Verbundausbildung. Davon drei bei Pabst, zwei bei Madinger und zwei bei HST.

Moderne und interessante Ausbildungsinhalte

Um die Ausbildung immer wieder modern und interessant zu gestalten, verfolgen die beteiligten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten. Pabst spielt dabei als Verbundbetrieb, der die Auszubildenden der Entsendebetriebe Madinger und HST in seine Ausbildungswerkstatt integriert, eine federführende Rolle.

Ein hausinternes „Buddy-System“ beispielsweise, bei denen die Auszubildenden bereits ab dem zweiten Lehrjahr einem erfahrenen Kollegen als persönlichen Paten anvertraut werden, ermöglicht den Auszubildenden unmittelbar und praxisbezogen an die Fertigungsprozesse herangeführt zu werden. Gemeinsam schaffen die Unternehmen so, ganz im Sinne des Mottos „Lernen im Mittelstand“ die bestmögliche Ausbildung und bieten gleichzeitig die Chance, Einblicke in die Abläufe unterschiedlicher Unternehmen zu erhalten.

„Wir geben uns jedes Jahr aufs Neue große Mühe, unseren Auszubildenden einen guten und interessanten Start ins Berufsleben zu ermöglichen“, sagt Thomas Uhlein, Ausbildungsleiter bei Pabst, der für seine langjährige erfolgreiche Ausbildungsarbeit als von der IHK bestellter Prüfer mit der IHK-Ehrennadel in Gold und der Ehrenurkunde des Bayerischen Wirtschaftsministerium ausgezeichnet wurde. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Thomas Uhlein und dem Ausbildungsleiter Ralf Diemer von HST, der ebenso bei der IHK seit über 10 Jahren als bestellter Prüfer tätig ist, sowie mit Frank Eirich, Ausbildungsleiter bei Madinger, finden unsere jungen Nachwuchskräfte die besten Voraussetzungen für eine grundsolide Ausbildung auf höchstem Niveau.

Projektarbeiten und regionales Engagement

Auch spezielle Projektarbeiten, von der Ideenfindung bis zur finalen Umsetzung, sollen den Ausbildungsalltag abwechslungsreich und spannend machen. Ob die Auszubildenden nun mit dem Bau eines eigenen Kickers beauftragt werden oder das Schweinfurter Formula Student-Team „Mainfranken Racing“ beim Bau ihres Rennsport-Boliden unterstützen - bei der Verbundausbildung können die Auszubildenden in viele Facetten ihres zukünftigen Berufs hineinschnuppern.

Die Auszubildenden des „ersten Ausbildungsverbund-Jahrgangs“
mit ihren Ausbildungsleitern Thomas Uhlein, Frank Eirich und Ralf Diemer
Foto: Franziska Döbele

Ausbildungsbetrieb 2019

Ausbildungsbetrieb 2019

IHK Würzburg-Schweinfurt - Mainfranken

Dieses Unternehmen sichert Qualität durch berufliche Ausbildung

 

Hier wurde ein EINSER-AZUBI* ausgebildet

*IHK-Prüfung mit "sehr gut" bestanden

Auszubildende wirken beim Projekt „AusbildungsScout“ mit!

10.09.2019

Pabst identifiziert sich vollumfassend mit dem IHK-Projekt „AusbildungsScout“ und unterstützt es nach Kräften.

Unsere Auszubildende Mona Klopf wurde bereits zum „AusbildungsScout“ ausgebildet und engagiert sich mit vollem Einsatz für das Projekt, das für Schulabgänger und Berufseinsteiger eine sehr wertvolle und wichtige Orientierungshilfe bei der Berufswahl bietet!

Das Ziel:

Zitat aus dem IHK AusbildungsScout

Viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten Berufswunsch und ziehen eine Ausbildung nicht in Betracht.

Die bayerischen IHKs möchten Ihre Auszubildenden, in dieser Situation mit dem Projekt AusbildugsScouts unterstützen. AusbildungsScouts sind Ihre Auszubildenden, die ihre Berufe in Vorabgangsklassen allgemeinbildender Schulen vorstellen. Die Aktion bezieht alle Ausbildungsberufe im Zuständigkeitsbereich der bayerischen IHKs ein und richtet sich vorwiegend an kleine und mittlere Unternehmen.

SBIT 2019

23.03.2019

Unsere Auszubildenden (re-)präsentieren erneut in bewährter Weise die Pabst Komponentenfertigung als Ausbildungsbetrieb beim SBIT 2019

Unsere Auszubildenden Mona Klopf, Lukas Heilmann, Kevin Spahn und Daniel Maier haben beim diesjährigen Schweinfurter Berufsinformationstag (SBIT) am 23.03.2019 die Pabst Komponentenfertigung GmbH als Unternehmen präsentiert. Mittlerweile blicken wir schon auf eine nahezu 40jährige erfolgreiche Ausbildungsarbeit zurück.

Junge Schulabgänger bzw. Berufseinsteiger können sich alljährlich beim SBIT im direkten Dialog mit unseren jungen Kollegen über unser Ausbildungsangebot austauschen und erhalten damit eine wertvolle eine Hilfestellung bei der Berufsorientierung.

Weihnachtsauflug zur Wartburg mit den Azubis

10.12.2017

Für Ihre tollen Projektarbeiten im laufenden Jahr sollten die Auszubildenden mit einem vorweihnachtlichen Ausflug belohnt werden.

Nachdem sich die Azubis mehrheitlich für einen Ausflug zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg ausgesprochen haben, ging‘s am Sonntag, den 10.12.2017 in aller Frühe mit dem Bus los.

Gemeinsam mit unseren jüngsten Kollegen haben wir einen lustigen und abwechslungsreichen Tag verbracht, der uns allen sehr viel Spaß gemacht hat.

Begleitet wurden die Auszubildenden vom stellvertretenden Ausbildungsleiter Hubert Olschok und seiner Frau Kathi.

Da es sich die Auszubildenden gewünscht haben, war es für die beiden Geschäftsführer Manfred und Volker Pabst Ehrensache, mit den Partnerinnen ebenfalls an dem Ausflug teilzunehmen.

Mainfranken Racing besucht Pabst und präsentiert den Rennwagen „MF10“

22.11.2017

Der jährliche Besuch unseres Unternehmens durch das Team Mainfranken Racing ist mittlerweile schon eine liebgewonnene Tradition. Mit der Vot-Ort-Präsentation des eigenkonstruierten Rennwagens „Modell 2017“ drückt das Rennteam seine Verbundenheit und seinen Dank für die Unterstützung durch unsere Auszubildenden aus, denn diese leisteten mit der Herstellung von diversen Bauteilen für das diesjährige Modell MF10 wieder einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung des MFR-Teams.

Mit Begeisterung stellen sich unsere Auszubildenden Jahr für Jahr dieser interessanten Projektaufgabe. Erneut hat Angelika Eckstein dieses Unterstützungsprojekt federführend gesteuert und organisiert.

Ganz stolz präsentieren sich unsere Azubis neben dem Boliden – denn so ein Rennwagen im Firmenhof ist ja nichts Alltägliches – und außerdem sind ja etliche Teile darin verbaut, die sie selbst hergestellt haben.

Die Studierenden der FHWS, die sich im Team Mainfranken zusammenfinden, entwickeln und konstruieren jedes Jahr auf’s Neue einen Boliden, mit dem das Team regelmäßig an den europaweiten „Formula-Student“-Rennwettbewerben teilnimmt. Dieses Jahr erreichte das Team beim Rennen in Tschechien einen hervorragenden 3. Platz.

Schon seit mehreren Jahren unterstützt die Firma Pabst das Team als Sponsor indem sie Bauteile für das Fahrzeug anfertigt und kostenfrei zur Verfügung stellt. Unserer Unterstützung des Mainfranken-Racing-Teams wird inzwischen eine Bedeutung beigemessen, die das Team mit einer Einstufung als „Gold-Sponsor“ würdigt.

MFR präsentiert den Rennwagen „MF10“

Unsere Auszubildenden freuen sich über tolle Projektarbeiten

05.12.2017

Die vor ein paar Jahren herausgegebenen Losung der Geschäftsleitung, wonach die Auszubildenden im Zuge ihrer Lehrausbildung verstärkt mit ganzheitlichen Projektaufgaben zu betrauen sind, hat sich als ein voller Erfolg herausgestellt.

Zum einen findet damit die Zielsetzung der Unternehmensleitung, neben der klassischen Vermittlung von Ausbildungsinhalten die Azubis über Projektarbeiten an eine Herangehensweise zur Bewältigung von Aufgabenstellungen in der gesamtheitlichen Betrachtung komplexer Gesamtprozesse heranzuführen.

Von der Idee bis zur Realisierung eines fertigen Produkts ist es bekanntlich ein weiter Weg. Und nach diesem Prinzip werden unsere Auszubildenden schon in der Phase der Ideenfindung in einer Art „Brainstorming“ mit eingebunden. Nachdem man sich auf ein sinnvolles und funktionales Produkt in der Grundidee geeinigt hat, geht es an die Überlegung, wie das Ziel erreicht werden kann. Konstruktive Überlegungen, gestalterische Designaspekte, Fragen der prozessualen Umsetzung in den einzelnen Herstellungsschritten bis zu qualitätssichernden Prozessüberwachung und der finalen Funktionalitätsprüfung sind dabei in die Eigenverantwortung der Auszubildenden übertragen.

So haben unsere Auszubildenden – ausgehend von der Idee, dass verschlissene Schneidplatten möglicherweise nach ihrem Einsatz in der Produktion noch zu etwas gebrauchen sein könnten – einen tollen Messerschärfer entwickelt und realisiert. Besonders begeistert und stolz die Auszubildenden über ihr Mitwirken am Projekt „Mainfranken-Racing“ – können Sie doch Bauteile für einen Rennboliden anfertigen, der im realen Rennwettkampf der „Formula Student“ zum Einsatz kommt.

Neben der Vermittlung eines gesamtheitlichen Prozessdenkens wird die vernetzte Teamarbeit ebenso geschult wie der gesunde – und damit konstruktive Umgang – mit eventuellen Rückschlägen in Verlauf einer Projektarbeit.

Und was das Wichtigste ist: es macht unseren jungen Kollegen nach einhelligem Feedback aller Beteiligten einen Riesenspaß!

Tools
Messerschärfer
Bewässerungseinheit
Produkte für den Eigenbedarf
Teile für Rennsport-Team Mainfranken-Racing
 
 
 

Klettergarten 2017

02.08.2017

Riesenspaß für die Azubis im Klettergarten

Bei unserem jährlichen „Klettergarten-Event“ mit unseren Azubis des ersten Lehrjahrs am Schwebheimer Baggersee ist 2017 wieder einmal die „Chefin“ mitgeklettert. Susanne Pabst hat sich zur Freude der Auszubildenden in das Kletterteam eingereiht. Die jährlich wiederkehrende Aktion ist jedes Mal eine „Riesengaudi“ für die Auszubildenden und dient in bewährter Weise der Stärkung des Teamgeists.

Den krönenden Abschluss eines tollen Tagesausflugs bildet die Belohnung der Azubis für ihren Einsatz im Kletterpark mit allerlei „Grillspezialitäten“, die der Ausbildungsleiter für seine Schützlinge zubereitet.

 

MainCityRun 2017

07.05.2017

Wieder ein tolles Teamerlebnis beim MainCityRun 2017

Pabst-Team erneut auf dem Siegertreppchen

Mona Klopf, Julian Müller, Andreas Mann, Felix Schneider, Lukas Heilmann und Kevin Spahn haben in der Teamwertung beim Firmenlauf einen sagenhaften 3 Platz belegt und damit erneut eine starke Mannschaftsleistung beim diesjährigen Main City Run abgeliefert.

„Wieder einmal eine beeindruckende Teamleistung unserer jungen Kollegeninnen und Kollegen – wir sind sehr stolz!“ – mit diesen Worten drücken die Firmenchefs Manfred und Volker Pabst ihre Freude über den Erfolg der "Pabst-Laufmannschaft aus. Susanne Pabst ergänzt: „Jedes Mal wieder ein wunderschönes Gemeinschaftserlebnis! Teamgeist und herausragendes Engagement wurden wieder einmal mit einem Platz auf dem Siegertreppchen belohnt.“

Susanne Pabst konnte wegen einer Sportverletzung dieses Mal leider nicht mitlaufen – glücklicherweise hat sich Gloria Götz spontan bereit erklärt, einzuspringen und für das „Pabst-Team“ mit zu laufen. Dafür hat Susanne Pabst Ausbildungsleiter Thomas Uhlein und Manfred Pabst bei der Betreuung des Teams unterstützt. Auch unser syrischer Praktikant Mustafa Bro hat sich spontan als „Teambetreuer“ eingefunden und uns tatkräftig unterstützt.

Besonders hervorzuheben sind die herausragenden Laufzeiten von Andreas Mann, Felix Schneider und unseres „Laufwunders“ Julian Müller, der auch in der Einzelwertung einen hervorragenden fünften Platz erzielt hat.

   

SBIT 2017

25.03.2017

Unsere Auszubildenden (re-)präsentieren das Unternehmen beim SBIT 2017

Unsere Auszubildenden haben auch beim diesjährigen Schweinfurter Berufsinformationstag (SBIT) am 25.03.2017 die Pabst Komponentenfertigung GmbH als Unternehmen präsentiert, dass mittlerweile auf eine fast 40jährige Ausbildungsarbeit zurück blicken kann.

Junge Schulabgänger bzw. Berufseinsteiger können sich alljährlich beim SBIT im direkten Dialog mit unseren jungen Kollegen über unser Ausbildungsangebot austauschen und erhalten damit eine wertvolle eine Hilfestellung bei der Berufsorientierung.

   

Begeisterung für das Azubi-Camp

09.-11.09.2016

Begeisterung für das Azubi-Camp

Auch 2016 durften interessierte Auszubildende wieder am AZUBI-CAMP teilnehmen und wie erwartet, waren unsere jungen Kollegen vollauf begeistert.

Jahr für Jahr bieten wir unseren „Erstsemestern“ die Teilnahme am AZUBI CAMP des Veranstalters „Just Ask“ an, weil wir es als wertvolles Trainingsprogramm für junge Leute ansehen, bei dem die Teilnehmer ihr „Teamgefühl“ vertiefen und sich tollen Herausforderungen stellen können.

Unter professioneller Betreuung und Anleitung werden den Azubis wichtige Schlüsselkompetenzen wie zum Beispiel ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein Verständnis von konstruktivem Zusammenwirken zur gemeinschaftlichen Zielerreichung näher gebracht.

 

...mit den Azubis im Klettergarten

Jahr für Jahr gehen wir mit unseren Azubis in den Klettergarten am Schwebheimer Baggersee. Es ist jedes Mal eine „Riesengaudi“ für die Auszubildenden und dient in hervorragender Weise der Stärkung und Entwicklung der so genannten „Soft-Skills“ wie Teamgeist, Kommunikationsfähigkeit und gegenseitigem Vertrauen.

Der Einsatz der Auszubildenden im Kletterpark wird im Anschluss mit allerlei „Grillspezialitäten“ belohnt, die der Ausbildungsleiter traditionell für seine Schützlinge zubereitet. So findet ein schöner Tagesausflug mit den Auszubildenden einen krönenden Abschluss.

 
 

Auszubildende präsentieren den Ausbildungsbetrieb Pabst Komponentenfertigung GmbH beim SBIT

Junge Schulabgänger bzw. Berufseinsteiger können sich jedes Jahr beim Schweinfurter Berufsinformationstag im direkten Dialog mit den Auszubildenden über das Ausbildungsangebot von Pabst informieren.

 

Projekt „Pabst – Azubis unterstützen Mainfranken Racing"

Jahr für Jahr unterstützen die Auszubildenden von Pabst das Team Mainfranken-Racing indem Sie in Projektarbeit wichtige technische Bauteile für den Boliden anfertigen, mit dem das Rennteam regelmäßig an den europaweiten „Formula-Student“-Rennwettbewerben teilnimmt.

 

Pabst - Azubiteam beim Schweinfurter Main-City-Run

Viel Spaß haben die Auszubildenden beim Main-City-Run.  Mit Teamgeist und vollem Einsatz stellt sich auch der Erfolg ein. Bei der Firmenlaufwertung erreichte das „Team Pabst“ 2015 mit einer sagenhaften Mannschaftsleistung den 2. Platz, was den Chef mit Stolz erfüllt.

Für das Team sind die Auszubildenden Julian Müller, Timo Müller , Philip Stahl, Felix Schneider, Matthias Herbert, Nico Schnepf  und Timo Hahn gestartet.

„Team-Building“ beim Azubi-Camp

Eine tolle Erfahrung für die Teilnehmer ist das Azubi-Camp.

Das AZUBI-CAMP ist ein Veranstaltungsangebot von „Just Ask“ und hat sich als wertvolles Trainingsprogramm für junge Auszubildende etabliert, bei dem den Teilnehmern unter professioneller Betreuung im Rahmen eines Wochenendprogramms Schlüsselkompetenzen wie zum Beispiel Team- und Kommunikationsfähigkeit näher gebracht werden.