Seite wählen 
 

Impressum

Pabst Firmengruppe: 
Pabst Holding GmbH & Co.KG
Pabst Komponentenfertigung GmbH
Pabst Automotive GmbH (i.L./siehe Presseerklärung)

Silbersteinstrasse 2
D-97424 Schweinfurt
Tel.: +49 9721 604949-0
Fax: +49 9721 604949-49
info(at)pabst-gmbh.de
www.pabst-gmbh.de


Geschäftsführende Gesellschafter in der Firmengruppe:
Manfred Pabst und Volker Pabst

Registergericht:
Amtsgericht Schweinfurt

Registernummer:

HRA 8217 (Pabst Holding GmbH & Co.KG)
HRB 1839 (Pabst Komponentenfertigung GmbH)
HRB 3605 (Pabst Automotive GmbH - i.L.)

 

Datenschutz:

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte per Post unter der og. Adresse oder per Email (info@pabst-gmbh.de) mit dem Zusatz „Datenschutzanfrage“.

Rechtliche Hinweise:
Alle Texte, Grafiken und Bilder unterliegen dem Copyright der Pabst Holding GmbH & Co.KG und sind ggf. auch durch Dritte urheberrechtlich geschützt. Diese Publikation darf weder vollständig oder auch nur teilweise ohne schriftliche Genehmigung der Pabst Holding GmbH & Co.KG und auch nicht in abgewandelter Form reproduziert und unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Inhalte auf dieser Website kann trotz sorgfältiger Prüfung vom Herausgeber nicht übernommen werden.
Die Pabst Holding GmbH & Co.KG, die Pabst Komponentenfertigung und die Pabst Automotive GmbH übernehmen keine Haftung für die Datensicherheit der über die Website oder per Email eingesandten Informationen jeglicher Art.
Diese Publikation darf weder vollständig oder auch nur teilweise ohne schriftliche Genehmigung der Pabst Firmengruppe und auch nicht in abgewandelter Form reproduziert und unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Die Unternehmen der Pabst Firmengruppe sind nicht verantwortlich für Inhalte externer Seiten, auf die durch weiterführende Links verwiesen wird.


Urheberrechte:
Sämtliche Texte, Bilder und andere in der Website veröffentlichten Informationen unterliegen - sofern nicht anders gekennzeichnet - dem Copyright/Urheberrecht der Pabst Holding GmbH & Co.KG. Jede Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung, Sendung und Wieder- bzw. Weitergabe der Inhalte für gewerbliche Zwecke ist ohne schriftliche Genehmigung der Pabst Holding GmbH & Co.KG ausdrücklich untersagt.


Persönliche Daten:
Persönliche Daten werden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis übertragen, z.B. wenn sie ein Formular ausfüllen. Die Pabst Holding GmbH & Co.KG wird personenbezogene Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

  

Ansprechpartner Homepage:
Volker Pabst

 

 

Presseerklärung Insolvenzantragsverfahren Pabst- Automotive GmbH.

Die Pabst Automotive GmbH stellte am 20.10.2020 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Das zuständige Amtsgericht –Insolvenzgericht- Schweinfurt beauftragte Rechtsanwalt Matthias Reinel aus der Kanzlei HWR Insolvenzverwaltung mit dem Verfahren und bestellte diesen zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Die Pabst Automotive GmbH fertigt Bauteile und Komponenten für die Automobilindustrie und ist im Schweinfurter Hafen ansässig.

Rechtsanwalt Reinel und sein Team verschafften sich unmittelbar einen ersten Überblick über das Unternehmen. Die 31 Mitarbeiter des Unternehmens wurden in einer Betriebsversammlung durch die Geschäftsführer Manfred und Volker Pabst sowie den vorläufigen Insolvenzverwalter über die Insolvenzantragstellung informiert. Die Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer sind zunächst über das sogenannte Insolvenzgeld abgesichert.

Der Geschäftsbetrieb wird in vollem Umfang fortgeführt, die Kunden werden wie gewohnt bedient. Während der vorläufigen Insolvenzverwaltung sollen nunmehr Potentiale einer Sanierung und Möglichkeiten eines Erhalts des Unternehmens ausgelotet werden.

Neben den schon länger anhaltenden strukturellen Problemen der Automobilindustrie, der zum maßgeblichen Kundenkreis der Pabst Automotive GmbH zählt, verschärfte die „Corona“- Pandemie die wirtschaftliche Situation des Unternehmen in der Vergangenheit zusätzlich. Trotz der Einleitung von Gegenmaßnahmen durch die Geschäftsführung war letztlich die Stellung des Insolvenzantrages unumgänglich.

Ausdrücklich klargestellt wird, dass sich das Insolvenzverfahren nur auf die Pabst Automotive GmbH bezieht. Die sonstigen Unternehmen der Pabst- Firmengruppe sind hiervon nicht betroffen.

 

Update:

Die Pabst Automotive GmbH stellte nach einer Ausproduktion zum 30.06.2021 ihre Geschäftstätigkeiten ein.